Manuel Aeberli

Manuel Aeberli

Beeindruckende Vorstellung des U16 Teams

Die Winterthur Warriors U16 schlägt vor rund 100 Zuschauern auf dem Winterthurer Deutweg die Gegner Bern Grizzlies mit 16:0. Der Sieg war mehr als verdient – musste aber hart erarbeitet werden. Das Kader ist aufgrund von Verletzungen weiter geschrumpft, einige Spielerinnen und Spieler waren nicht voll einsatzfähig und blieben an der Seitenlinie. Auch Nico Hutter, der nominelle Quarterback, überliess seinen Platz verletzungsbedingt Diego Watson. Dieser erledigte seinen Job sehr gut, musste sich dann aber leider verletzt auswechseln lassen. Seine Position übernahm Jeronimo Muntwyler, der deshalb nicht nur Doppelposition sondern eben auch auf der ungewohnten Quarterback-Position spielen musste. Die Grizzlies benötigten fast zwei Quarter um sich auf die neue Ausgangslage mit diesem neuen Spielmacher einzustellen.

Muntwyler übernahm jeweils die Snaps direkt und setzte in Runningback Manier direkt zum Lauf an. Immer wieder täuschte er Pitches zum Nebenmann an, was es noch schwieriger machte diese Spielweise zu verteidigen. Doch nicht nur Muntwyler fiel auf sondern insbesondere Shaye Davies. Auch Davies war für fast jeden Spielzug auf dem Feld, machte in der Defense enorm viel Druck auf den Quarterback und konnte mehrere Sacks und Tackles verbuchen.

Die ersten Punkte erzielte Loris Celia mit einem 15-Yard-Run, 2-Point Conversion misslang. Danach schenkten die Berner den Gastgebern über einen Safety 2 weitere Punkte. Den Abschluss für die Warriors machte dann wieder Loris Celia mit einem fast identischen Spielzug wie beim ersten Touchdown zum 16:0 Schlussstand.

Damit liegen die Warriors nun mit 1:1 Siegen auf Rang vier hinter den Zurich Renegades. Die Calanda Broncos sind derzeit das einzige noch ungeschlagene U16-Team. Am anderen Ende der Tabelle liegen die Basel Gladiators. Sie werden das erste Spiel gegen die Bern Grizzlies mit grösster Wahrscheinlichkeit forfait verlieren (zuwenig einsatzfähige Spieler). Und genau diese Gladiators werden am kommenden Wochenende die Gegner unserer U16 sein. Damit treffen zwei Mannschaften aufeinander, welche beide über ein sehr dünnes Kader verfügen. Dies wird für beide Teams eine Herausforderung, denn weitere Ausfälle kann sich niemand leisten.

Das nächste Heimspiel bestreiten die Warriors am 11. September gegen die Zurich Renegades und am 2. Oktober gegen die Calanda Broncos.

Weitere Beiträge

Warriors zuwenig effizient gegen Thun

Die Winterthur Warriors trafen im ersten Heimspiel der Saison auf die Thun Tigers und damit auf die letztjährigen Finalisten im

Warriors empfangen die Thun Tigers

Am Samstag, den 30. März 2024, steht ein spannendes Duell im American Football auf dem Programm. Die Winterthur Warriors treffen