Warriors Newsredaktion

Warriors Newsredaktion

Die Winterthur Warriors vor der Saison 2022

Am Samstag geht die neue Football-Saison hierzulande los. Den Auftakt in der NLA werden die Winterthur Warriors mit dem Spiel gegen die Bern Grizzlies machen. Diese Partie findet am Samstag, 26. März um 18 Uhr auf dem Winterthurer Deutweg statt.

Europäische Verstärkungen und ein Mexikanisch-Amerikanisches Trainer-Duo

Auch 2022 werden sich die Warriors auf diversen Positionen verstärken. Zum einen gehört auch in dieser Saison Cody Kent als Offensive Coordinator zum leitenden Coaching Staff dazu. Kent betreute den Angriff der Warriors in der letzten Saison und zum Abschluss in der Schweizer Nationalmannschaft ebenfalls unterstützen.  Er kehrte Anfang November zurück nach Amerika und bereitete sich auf seinen nächsten Einsatz bei den Warriors vor. Seit  Februar ist Kent zurück in Winterthur und trainiert die Quarterbacks und Receiver auf allen Altersstufen und in allen Teams. Er wird als Offensive Coordinator im NLA-Team wie auch in der U19 zum Einsatz kommen. Als Head Coach amtet weiterhin der in Winterthur wohnende Mexikaner Guillermo Daruich.

Guillermo Daruich
Cody Kent

Schwere Männer für die Angriffs- und Verteidigungslinien

In der Offensive Line konnten die Warriors ihren letztjährigen Import-Spieler aus Belgien, Paul Henry Minzeni, noch einmal verpflichten. Minzeni konnte sich im vergangenen Sommer sehr gut ins Team einfügen und in der Offensive Line gewichtige Akzente setzen. Der 21 jährige Spieler bringt beeindruckende 170kg auf 188cm Körperlänge mit. Aus Deutschland stammt die zweite Verstärkung für die Offensive Line. Tobias Gottwald wird von den Hamburg Pioneers nach Winterthur wechseln. Gottwald hat vor rund 10 Jahren mit American Football begonnen (Flag Football an seiner Universität) und ist danach über die Erfurt Indigos nach Hamburg gelangt. Gottwald erhöht das Gewicht an der Offensive Line um weitere 125 Kilo. Der dritte Import der Warriors kommt aus Finnland. Mikko Lankinen, ein 22 Jahre junger Finne aus Helsinki wird an der Defensive Line und als Linebacker zum Einsatz gelangen. Lankinen spielte in der vergangenen Saison bei den United Newland Crusaders in der angesehenen finnischen Maple League. Mikko erhöht das Gewicht der D-Line um rund 110 Kilo und wird mit seinen fast 190cm Körperlänge den Überblick behalten.

Paul Minzeni
Tobias Gottwald
Mikko Lankinen

Sportlich darf man auf die neue Saison gespannt sein

Die Warriors erhoffen sich dank der erwähnten Verstärkungen auf deutliche Impulse im Angriff. Eine stärkere Offensive Line wird dem Schweizer Quarterback-Duo Wartmann / Rümmeli mehr Zeit verschaffen. Einige im letzten Jahr ausgefallene Spieler haben die Rückkehr ins Team geschafft, jedoch werden einzelne Leistungsträger nach wie vor verletzungsbedingt fehlen. Die vereinzelten Abgänge konnten mehrheitlich kompensiert werden. Auch konnten erfolgreich Junioren integriert werden. Schon im vergangenen Jahr konnten sich mehrere Nachwuchskräfte einen Stammplatz erarbeiten. Nach der sehnlich erwarteten Vergrösserung der Liga auf sieben Teams werden die Warriors endlich wieder einmal auf die Thun Tigers treffen. Somit ist auch für die Zuschauer auf dem Deutweg für mehr Abwechslung gesorgt.

In insgesamt fünf Heimspielen treffen die Warrior auf die Bern Grizzlies, Zurich Renegades (30.4.22), Thun Tigers (4.6.22)., Basel Gladiators (11.6.22) sowie auf die Calanda Broncos am 18. Juni 22.

Weitere Beiträge

Kein Spiel der U19 in Genf

Die Winterthur Warriors U19 konnte am Sonntag nicht in Genf zum Spiel antreten. Das über die Winterpause stark geschrumpfte Kader

Derbysieg gegen die Renegades

Sieg im Derby gegen die Renegades Die Winterthur Warriors gewinnen das Derby gegen die Zurich Renegades und rücken in der

Pink Game gegen die Zurich Renegades

Es kehrt zurück: Das beliebte Pink Game der Winterthur Warriors. Im Rahmen eines Benefiz-Spiels wurde in der Vergangenheit bereits schon

%d Bloggern gefällt das: