Manuel

Manuel

Neue Imports für die Saison 2019 verpflichtet

Wie im Herbst angekündigt, werden sich die Warriors auf die Saison 2019 weiter verstärken. Neben einem Quarterback aus den USA, soll mit europäischen Verstärkungen sowohl der Angriff als auch die Verteidigung entscheidend verstärkt. Davon werden sämtliche Tackle Einheiten profitieren, da die Imports auch für Coaching-Aufgaben im Nachwuchsbereich eingesetzt werden. 

Amerikanisch-Englisches Offensive-Duo

Der neue Quarterback Spenser Lewis stammt aus Oklahoma und hat das letzte Jahr für die Ottawa University, NAIA Div 1, in Kansas gespielt. Er wird unterstützt von einem neuen Offensive Lineman. Ashley Dewing stammt aus England und kennt das Warriors Homefield bereits. Dewing hat im letzten Jahr für die Bern Grizzlies gespielt und war zuvor in Deutschland, Finnland und Spanien im Einsatz. Die Rekrutierung weiterer Imports und Coaches ist noch nicht abgeschlossen. Die entsprechende Kommunikation folgt wie üblich erst nach der Vertragsunterzeichnung.
 
Spenser Lewis – Quelle: Ottawa Braves
 
Ashley Dewing – Quelle: europlayers.com
 
Ausführliche Profile und Interviews mit den Verstärkungsspielern und Coaches folgen wie üblich nach deren Ankunft, voraussichtlich im Februar.
 
 

Weitere Beiträge

Kein Spiel der U19 in Genf

Die Winterthur Warriors U19 konnte am Sonntag nicht in Genf zum Spiel antreten. Das über die Winterpause stark geschrumpfte Kader

Derbysieg gegen die Renegades

Sieg im Derby gegen die Renegades Die Winterthur Warriors gewinnen das Derby gegen die Zurich Renegades und rücken in der

Pink Game gegen die Zurich Renegades

Es kehrt zurück: Das beliebte Pink Game der Winterthur Warriors. Im Rahmen eines Benefiz-Spiels wurde in der Vergangenheit bereits schon

%d Bloggern gefällt das: