Picture of Manuel Aeberli

Manuel Aeberli

Spiel im zweiten Viertel verloren

Die Winterthur Warriors verlieren das Rückspiel gegen die St. Gallen Bears mit 7:26.
Ein schwaches Viertel der Warriors
 genügte den Bears, um einen genügend hohen Vorsprung herauszuspielen und das Spiel für sich zu entscheiden.

Im Ostschweizer Duell standen sich am Samstag die Winterthur Warriors und die St. Gallen Bears gegenüber. Die Bears waren mit einem fast vollständigen Kader angereist, während man bei den Warriors nach dem letzten Spiel einen weiteren Starter verloren hatte und damit stark geschwächt da stand. Die beiden Verteidigungen lieferten sich im ersten Viertel eine regelrechte Abwehrschlacht, und es konnten keine Punkte erzielt werden.

Im zweiten Abschnitt aber fanden die St. Galler den Dosenöffner: Drei Touchdown-Pässe fanden ihr Ziel. Die Warriors waren stets nicht weit vom gegnerischen Quarterback weg, aber die Offensive Line der Bears konnte den Schutz ihres Spielmachers aufrechterhalten. Das Special Team der Warriors konnte zwei Field Goals blocken, aber in der Offense fehlte das Spielglück. Running Back Cédric Peter ist von seiner Verletzungspause zurückgekehrt, ausserdem wurde Tobias Zehnder zeitweise als Running Back eingesetzt. Somit konnte Jeffrey Wissekerke auf dieser Position ein wenig entlastet werden. Das Passspiel funktionierte jedoch nicht wie gewünscht, da Quarterback Will Mueller praktisch konstant unter grossem Druck stand und seine Pässe deshalb nicht mit der gewohnten Präzision anbringen konnte.

Zur Halbzeit stand es 0:20 aus Winterthurer Sicht. Mindestens einen Touchdown hätten sie sich verdient gehabt, aber dazu hätte man den Weg in die Endzone finden müssen. Diesen Weg fanden die St. Galler nach der Pause noch einmal und erhöhten auf 26 Punkte Vorsprung und damit so etwas wie die Vorentscheidung. Die Warriors konnten im letzten Viertel einen Touchdown durch Leroy Rümmeli erzielen. Zu mehr Resultatkosmetik reichte es aber nicht mehr.

Mindestens ein weiterer Sieg würde helfen, die Bern Grizzlies auf Distanz zu halten. Die nächste Gelegenheit dazu haben die Warriors anlässlich des grossen Kantonalderbys auf der Winterthurer Schützenwiese am 1. Juni. Dann werden die Warriors den Zürich Renegades gegenüberstehen, welche heute gegen die Tabellenführer aus Chur verloren haben.

Tickets für das gibt es auf www.warriors.ch/tickets

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Facebook. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Weitere Beiträge

NLA-Derby auf der Schützenwiese

Statt zwei Spiele nur ein Spiel! Die Winterthur Warriors wechseln morgen wieder für einen Spieltag ins grosse Stadion Schützenwiese. Um