Manuel Aeberli

Manuel Aeberli

Ost-West-Gipfel am Samstag

Spitzenkampf in Winterthur

Am Samstag erwarten die Winterthur Warriors die Geneva Seahawks zum Spitzenkampf auf dem Deutweg. Hinter dem aktuellen Leader Calanda Broncos formiert sich eine Dreiergruppe die alle auf ihre Art die Ansprüche auf den zweiten Playoffheimplatz anmelden. Die Warriors belegen mit einer 3 Siege, 2 Niederlagen Bilanz den dritten Platz. Vor den Winterthurern liegen die Geneva Seahawks mit einer 3:1 Bilanz, hinter den Warriors sind die Bern Grizzlies mit zwei Siegen aus 5 Spielen. Die Gladiators liegen mit lediglich einem Sieg bei Halbzeit auf Platz fünf, abgeschlagen die Luzern Lions noch ohne Erfolg auf dem Abstiegsplatz.

Vorentscheidung?

Die Seahawks gelten in der Liga als die Favoriten auf den Platz hinter den Broncos und auch auf einen Einzug ein Finale. Die Genfer konnten sich seit dem Aufstieg in die höchste Spielklasse kontinuierlich verbessern, haben eine starke Juniorenbewegung aufgebaut und Talente aus der ganzen Region und über die Grenze hinweg angezogen. Und so haben die Westschweizer die Liga in diesem Jahr auch im Griff. Gegen Bern gab es ein punktereiches Spiel, 57:39 konnten die Genfer gewinnen. Luzern wurde mit 41:0 abgefertigt und Basel mit 24:7 auf Distanz gehalten. Einzig gegen die Calande Broncos kassierte man eine klare 6:31 Niederlage und reiht sich mit den anderen Teams in die Verlierer-Reihe ein. Somit hat die Partie am Samstag bereits eine Art vorentscheidenden Charakter. Gewinnen die Warriors gegen Genf, kann man diese wieder überholen und auf den zweiten Platz vorstossen. Im umgekehrten Fall besteht die Gefahr, dass man auf den vierten Platz abrutscht denn Bern dürfte sich gegen Luzern kaum eine Blösse geben und dann mit den Warriors gleichziehen. Aufgrund der Direktbegegnung wäre Bern im Vorteil. Aber es sind nach diesem Wochenende immer noch vier Spiele zu absolvieren.

Eine Info für die aufmerksamen Jahresprogramm-Leser: Für den Samstag, 12. Mai wäre das Pink Game vorgesehen gewesen. Dieser Termin wird nun aber auf den 2. Juni verschoben, somit werden wir dann in pink spielen.

Weitere Beiträge

Warriors bringen Broncos fast ins Stolpern

Am Samstag spielten die Winterthur Warriors ihr drittes Heimspiel in Folge und damit auch das letzte der Regular Season der

Heimspiel gegen die Calanda Broncos

An diesem Samstag heisst es noch einmal: American Football in Winterthur. Die Winterthur Warriors spielen ihr letztes und drittes Heimspiel

Grossartige Aufholjagd wurde nicht belohnt

Im Rückspiel gegen die Thun Tigers unterliegen die Warriors in der zweiten Overtime mit 21:24. Das Hinspiel in Thun hatten

%d Bloggern gefällt das: